schließen
symbolbild-polizei

Zwei brennende Gartenlauben am Wochenende

Am vergangenen Wochenende rückte die Feuerwehr zu zwei brennenden Gartenlauben in Ledeburg und Seelhorst aus. Es wurde eine Person verletzt. Die Ursache in Ledeburg ist bisher ungeklärt.

Seelhorst.
Am Freitagnachmittag befand sich der 67-jährige Gartenlaubenbewohner vor seiner Laube in der Kolonie am Lenzbergweg, als er Flammen im Innenraum entdeckte.

Durch kurzzeitiges Betreten des Objekts erlitt er Brandverletzungen am Kopf. Der 67-jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer. Durch die Flammen wurde der Innenraum, sowie Mobiliar in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf 10000 Euro geschätzt.

Update: Nach Angaben der Polizei wurde der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst.
Der Zentrale Kriminaldienst geht nach der Untersuchung von einem technischen Defekt an einem Katalytofen aus.

Ledeburg.
Bereits um 4:30 Uhr am Samstagmorgen kam es zum zweiten Feuer in einer Gartenlaube. In der Kolonie an der Schönbergstraße entdeckte ein 39-jähriger Nachbar das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte.

Da das Objekt beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand stand, brannte es trotz der eingeleiteten Löschmaßnahmen komplett aus.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, sowie die Ursache sind bisher ungeklärt. Es entstand kein Personenschaden.